Neues Objekt: Taschenrechner konkret 100

Bookmark and Share

Identifier: O/2012/11/00029

Beschreibung: Die Konkret-Taschenrechnerserie stellte den Nachfolger der Minirex-Rechner dar. Sie benutzen ebenfalls zur Darstellung eine 8-stellige LED-Anzeige. Gegenüber dem Minirex waren das Netzgerät in den Rechner mit eingebaut, sodass eine Docking Station nun überflüssig wurde. Quelle: robotrontechnik.de Bis Mitte der 1980er Jahre wurden Taschenrechner nur im professionellem Umfeld eingesetzt. Erst gegen Ende der DDR lösten sie in den Schulen und Universitäten die bis dahin benutzten mechanischen Rechenstäbe ab. Alle Taschenrechner der DDR wurden vom Röhrenwerk Mühlhausen bzw. VEB Mikroelektronik Mühlhausen produziert. Es ist ein elektronischer Taschenrechner des VEB Röhrenwerk Mühlhausen im Kombinat VEB Funkwerk Erfurt, mit Netzteil und mit 4 R6-Zellen. Man konnte diesen Rechner bereits wahlweise in Batterien oder Netzbetrieb nehmen. Zum Taschenrechner gehörte eine Lederhülle, eine Bedienungsanleitung und das Netzkabel. Rechenarten waren Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Kettenrechnungen, Multiplikation und Division mit einer Konstanten und gemischte Rechnungen. Es wurden 8 Stellen angezeigt und man konnte zwischen Fest- (2 oder drei Stellen nach dem Komma) und Gleitkomma wählen.

Related Entities

Jürgen Feige (geliehen von)

Back to Top