Glossar

Wer? Wie? Was? Hier finden Sie alphabetisch aufgelistet Fachbegriffe, Fremdworte, Wissenswertes rund um das Thema Computer und Rechnen.

Alphanumerisch

Nutzung von Ziffern und Buchstaben und ggf. Sonderzeichen

AMD

Advanced Micro Devices, ein amerikanischer Chip-Hersteller, neben INTEl die Nr.2.

Analog

Ein Verfahren der Signalverarbeitung, bei der das Signal beliebige Augenblickswerte (Pegelhöhen) annehmen kann.

Andruckrolle

Anschwenkbare, freilaufende Gummirolle in Magnetbandlaufwerken und Kassettenmagnetbandlaufwerken. Sie diente zusammen mit der Capstanwelle zum Antrieb des Bandes bei Aufnahme und Wiedergabe.

Apple

Apple Inc. (früher Apple Computer Inc.) ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien (Vereinigte Staaten), das Computer und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware herstellt. Apple gehörte in den 1970er Jahren zu den ersten Herstellern von Personal Computern und trug zu ihrer Verbreitung bei.

ASCII

American Standard Code for Information Interchange. 7-bit Code (128 Kombinationen)für Zeichendarstellung; dem sind dann Buchstaben, Ziffern, Satz- oder Steuerzeichen zugeordnet. Die ersten 32 Zeichen sind Steuerzeichen.

Assembler

Sowohl die aus maschinenorientierten Befehlen bestehende Programmiersprache als auch das zugehörige übersetzungsprogramm aus der jeweiligen Assemblersprachen in Maschinencode. Die Assembler-Sprache umfasst den gleichen Befehlsvorrat wie die entsprechende Maschinensprache. Hierbei werden Mnemoniks wie LD A,7 (lade Register A mit dem Wert 7) in für den Rechner direkt abarbeitbare Befehle 3E 07 automatisch übersetzt.

Asynchronbetrieb

Ein Verfahren zur Datenübertragung bei dem beide Partner leicht unterschiedliche Geschwindigkeiten haben dürfen. Wird vor allem bei wenig zeitkritischen Anwendungen (Drucker) benutzt.

AUTOEVO

Automatisierte Technologische Produktionsvorbereitung

AV-Buchse

Anschlußbuchse FBAS-Eingang